Der Weg in die Therapie

Für die meisten Personen, die einen Therapieplatz suchen, ist der Weg in die Therapie erst einmal unklar. Dabei gehen Sie eigentlich wie bei der Suche nach einem Facharzt vor: Sie schauen, wer Ihnen passend erscheint und rufen einfach wegen eines Termins an. Sie brauchen auch keine Überweisung von Ihrem Hausarzt, nur Ihre Krankenversichertenkarte (Gesundheitskarte G2) müssen Sie zum ersten Termin dabei haben (entfällt bei Privatversicherten).

 

Möglichkeit 1: Sie rufen mehrere Therapeuten an

Sie suchen sich ein paar Therapeuten aus die Ihnen passend erscheinen und rufen diese während der Sprechzeiten an. Nutzen Sie hierzu am besten eine Suchmaschine wie die der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KV Hessen) unter https://arztsuchehessen.de/. Sie können dort nach Entfernung sowie nach Richtlinienverfahren filtern, ausserdem können Sie Wünsche bezüglich Fremdsprachen oder Barrierefreiheit angeben und vieles mehr. Wenn Sie auf einen Namen in der Ergebnisliste klicken werden Ihnen in der Regel unter "Telefonische Erreichbarkeit und psychotherapeutische Sprechstunde" die Sprechzeiten genannt, zu denen Sie den Therapeuten telefonisch erreichen können um einen Termin auszumachen. Wenn Sie lokal in Marburg suchen ist auch die Homepage der Psychotherapeutinnen in Marburg und Umgebung (PsyMa - https://www.psychotherapie-marburg.de/) eine sehr gute Anlaufstelle. Dort finden Sie sortiert nach Richtlinienverfahren viele der Marburger Psychotherapeuten.

Sie können sich problemlos bei mehreren Therapeuten Termine für Erstgespräche geben lassen. Am besten klären Sie aber direkt beim ersten Telefonat ab, ob derzeit überhaupt ein Therapieplatz frei ist und falls ja, zu welchen Zeiten. Letzteres ist besonders wichtig für Berufstätige (sind Termine vor/nach der Arbeit möglich?) und für Eltern (Termine während der Betreuungszeiten?).

 

Möglichkeit 2: Sie lassen sich einen Termin über die Terminservicestelle der KV Hessen vermitteln (nur gesetzlich Versicherte)

Sie können sich auch bei der Terminservicestelle (TSS) einen Termin für ein Erstgespräch vermitteln lassen. Hierbei können Sie zwar weder den Therapeuten wählen noch Einfluß auf Datum und Uhrzeit nehmen, aber Sie erhalten garantiert in absehbarer Zeit einen Termin. Dass Sie einen Termin für ein Erstgespräch erhalten bedeutet aber nicht, dass auch ein Therapieplatz bei dem vermittelten Psychotherapeuten frei ist! Dennoch kann ein solches Erstgespräch für Sie sinnvoll sein - vor allem, wenn Sie zunächst eine Einschätzung haben möchten, ob bei Ihnen überhaupt eine behandlungsbedürftige seelische Erkrankung vorliegt. Die Terminservicestelle erreichen Sie unter der 069 400 5000-0 (Details unter https://www.kvhessen.de/terminservicestelle/).

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen